Octobre 19, 2021
Par La Feuille De Chou
184 visites


COMMUNIQUE de PRESSE en Français et en Allemand

VERSION FRANCAISE :

Le 19 octobre 2021,
A l’attention de nos correspondant.e.s de presse, de part et d’autre du Rhin,

En Alsace, à l’attention des élu.e.s de la ville de Plobsheim, de l’Eurométropole, de la ville de Strasbourg et les deux communautés de communes: C.C. du Ried de Marckolsheim et C.C. du Canton d’Erstein.

En Bade-Wurtemberg, à l’attention des élu.e.s de Rust

Mesdames, Messieurs,

Le chaudron des alternatives engagé avec une vingtaine de cosignataires contre le projet MackNext à Plobsheim (cf https://www.rue89strasbourg.com/chaudron-alternatives-denonce-impact-environnemental-et-opacite-projet-europa-vallee-tribune-195404) annonce sa collaboration avec le collectif citoyen allemand de Rust : https://jetztlangts.org

Une rencontre entre nos deux collectifs nous a permis d’affirmer des intérêts et intentions communes d’opposition de part et d’autre de la frontière à l’expansion des projets de la famille Mack, propriétaire et exploitante du parc de loisirs Europa-Park. Nous annonçons d’ores et déjà des actions à venir communes.

”Le Chaudron des Alternatives” rappelle que la famille Mack souhaite installer à Plobsheim, dans une zone naturelle et agricole, identifiée ‘’comme espace sensible et site naturel à préserver et à protéger’’ son siège français et sa société MackNext.

Non loin de là dans le Ried, en zones humides et naturelles, elle a également le projet pharaonique d’artificialisation de 250 hectares de terre pour la mise en œuvre d’un complexe hôtelier nommé Europa Vallée destiné à accueillir un public encore plus nombreux dans son parc d’attractions. L’installation d’un téléphérique transfrontalier traversant le Rhin est aussi prévue sur ce site.

”Jetzt langt’s” observe le croissance continue, au fil des années, du parc d’attractions et de ses d’appendices techniques et logistiques. L’agrandissement progressif et sans fin du site de loisirs est incontestable et pernicieuse. Les citoyennes et citoyens ont mis en évidence l’expansion rapide du domaine en quelques années à Rust. Ils nous rapportent l’augmentation , dans leurs communes , des nuisances croissantes: lumineuses, sonores, atmosphériques qui soulèvent ‘une contestation et une opposition accentuée des habitants voisins du site.

Nos deux collectifs dénoncent d’un commun accord l’incohérence de ces évolutions et des projets à venir de la famille Mack au regard de l’urgence climatique actuelle et des enjeux de conservation de la bande rhénane. Nous réclamons aux collectivités concernées et aux décideurs publics un objectif franc de ”zéro artificialisation de terres” ; objectif à imposer à la famille Mack pour mettre un terme à une expansion qui n’a d’autre but que les intérêts privés du promoteur, aux dépens du bien commun et de la soutenabilité des conditions de vie actuelles.

Nous dénonçons également l’hypocrisie de nos élu.e.s qui saluent et justifient leurs choix par une prétendue amitié franco-allemande. Nous décrions cette colonisation économique et rappelons que cette amitié franco-allemande fait partie de longue date de nos combats transfrontaliers contre les centrales nucléaires, pour la préservation de la biodiversité, contre les OGM, pour une mobilité respectueuse de l’environnement.

Nous, ”Le Chaudron des Alternatives” et ” Jetzt langt’s ” annonçons notre détermination commune à empêcher la réalisation des projets dévastateurs de la famille Mack, et appelons tous les citoyens et toutes les citoyennes opposé.e.s à ces projets à nous rejoindre massivement.

Le Chaudron des Alternatives et Jetzt langt’s
contact Presse Français:
Pascal Lacombe : 06 76 96 15 79
Eloi Navarro : 06 47 15 95 99

VERSION ALLEMANDE :

Oktober, den19. 2021,

An unsere Pressekorrespondent.en.innen auf beiden Seiten des Rheins,

Im Elsass, zu Händen der gewählten Vertreter.innen der Stadt Plobsheim, der Eurometropole und der Stadt Straßburg und der beiden Gemeindeverbände: C.C. du Ried de Markolsheim und C.C. du Canton d’Erstein.

In Baden-Württemberg, zu Händen der gewählten Vertreter.innen von Rust,n,

Meine Damen und Herren,

Der « chaudron des alternatives » kündigt zusammen mit etwa zwanzig Mitunterzeichnern gegen das MackNext Projekt in Plobsheim (siehe unseren Artikel über die “Rue 89 Strasbourg”) seine Zusammenarbeit mit der deutschen Bürgerinitiative von Rust “Jetzt langt’s” an.

Ein Treffen zwischen unseren beiden Kollektiven ermöglichte es uns, gemeinsame Interessen und Absichten zu bekräftigen, um auf beiden Seiten der Grenze gegen die Ausweitung der Projekte der Familie Mack, Eigentümerin und Betreiberin des Freizeitparks Europa-Park, vorzugehen. Wir kündigen bereits künftige gemeinsame Aktionen an.

“Le Chaudron des Alternatives” weist darauf hin, dass die Familie Mack ihren französischen Hauptsitz und ihr Unternehmen MackNext in Plobsheim ansiedeln möchte, in einem Natur- und Landwirtschaftsgebiet, das als “sensibles Gebiet und natürlicher Standort, der erhalten und geschützt werden muss”, ausgewiesen ist.

Nicht weit davon entfernt, im Ried, in feuchten und natürlichen Gebieten, hat sie auch ein pharaonisches Projekt, 250 Hektar Land künstlich zu erschließen, um einen Hotelkomplex mit dem Namen Europa Vallée zu errichten, der ein noch größeres Publikum in seinem Themenpark empfangen soll. An diesem Standort ist auch die Errichtung einer grenzüberschreitenden Seilbahn über den Rhein geplant.

Jetzt langt’s” beobachtet das kontinuierliche Wachstum des Freizeitparks und seiner technischen und logistischen Anhängsel im Laufe der Jahre. Die schrittweise und unaufhörliche Ausweitung des Vergnügungsparks ist unbestreitbar und verhängnisvoll. Die Bürgerinnen und Bürger haben auf die rasche Ausdehnung des Gebiets in Rust in den letzten Jahren hingewiesen. Sie berichten über die zunehmende Licht-, Lärm- und Luftverschmutzung in ihren Gemeinden, die von den Anwohnern angefochten und bekämpft wird.

Unsere beiden Kollektive prangern gemeinsam die Inkonsequenz dieser Entwicklungen und der zukünftigen Projekte der Familie Mack in Bezug auf den aktuellen Klimanotstand und die Naturschutzfragen des Rheingrabens an. Wir fordern von den betroffenen Gemeinden und den öffentlichen Entscheidungsträgern ein klares Ziel der “Null-Künstlichkeit”; ein Ziel, das der Familie Mack auferlegt werden muss, um einer Expansion Einhalt zu gebieten, die kein anderes Ziel verfolgt als die privaten Interessen des Bauträgers, auf Kosten des Gemeinwohls und der Nachhaltigkeit der derzeitigen Lebensbedingungen.

Wir prangern auch die Heuchelei unserer gewählten Vertreter.innen an, die ihre Entscheidungen mit einer sogenannten deutsch-französischen Freundschaft begrüßen und rechtfertigen. Wir bedauern diese wirtschaftliche Kolonisierung und erinnern daran, dass diese deutsch-französische Freundschaft seit langem Teil unserer grenzüberschreitenden Kämpfe gegen Atomkraftwerke, für den Erhalt der Artenvielfalt, gegen Gentechnik, für umweltfreundliche Mobilität, ist.

Wir, ”Le Chaudron des Alternatives” und ”Jetzt langt’s” verkünden unsere gemeinsame Entschlossenheit, die Verwirklichung der verheerenden Projekte der Familie Mack zu verhindern, und rufen alle Bürger und Bürgerinnen, die gegen diese Projekte sind, auf, sich uns massiv anzuschließen.

PRESSE KONTAKT :

Claude Lederberger : 06 30 67 01 47
Le Chaudron des
Alternatives et Jetzt langt’s

ensemble nous sommes une force immense !

site internet : https://chaudrondesalternatives.fr/
mail : [email protected]




Source: La-feuille-de-chou.fr